20000 Euro anlegen

5000 Euro anlegen
20.000 Euro anzulegen war vor wenigen Jahren noch deutlich einfacher als jetzt. Bei der früheren Zinslage war es problemlos möglich, das Geld auf ein gut verzinstes Tagesgeldkonto zu legen und teilweise mehr als 4 Prozent Zinsen zu verdienen. In der heutigen Zeit kann man fast schon froh sein, wenn man überhaupt noch 1 % Zinsen pro Jahr bekommt.

An dieser Stelle zeigen wir Ihnen alternative Anlagemöglichkeiten, mit denen Sie 20.000 Euro sowohl kurzfristig, als auch mittelfristig oder langfristig anlegen können.

20.000 Euro kurzfristig anlegen (Tage bis Monate)

Die einfachste Möglichkeit, 20.000 Euro kurzfristig anzulegen ist ein Tagesgeldkonto. Der Vorteil ist, dass das Geld jederzeit verfügbar ist und wenigsten etwas Zinsen hinzukommen. Wer zu etwas mehr Risiko bereit ist und nicht jederzeit sofort auf das Geld zugreifen können muss, kann 20.000 Euro auch sehr gut z.B. in Anteile eines Dividendenfonds investieren.

Als Anlageform sind Dividendenfonds zwar etwas riskanter als zum Beispiel ein Tagesgeldkonto, aber es ist eine deutlich sicherer Geldanlage als beispielsweise die Investition in reine Aktien oder Optionsscheine. Dividendenfonds investieren deutlich breiter gestreut und nur in Unternehmen, die regelmäßig Dividenden an die Anteilseigner ausschütten.

20.000 Euro mittelfristig anlegen (Monate bis Jahre)

Langfristig erzielt man nur wenig Rendite, wenn man 20.000 Euro lediglich auf ein Tagesgeldkonto legt. Interessanter sind andere Anlagemöglichkeiten, wie zum Beispiel als privater Kreditgeber bei Plattformen wie auxmoney aufzutreten. Das heißt Sie leihen ihr Geld nicht der Bank sondern einem oder mehreren Privatpersonen, die dieses z.B. für eine Startup-Gründung, eine Anschaffung oder ähnliches benötigen.

Hier wird noch einmal ausführlicher erklärt, wie es bei auxmoney funktioniert als privater Geldgeber mit höheren Zinsen Geld anlegen zu können:

Bei Seiten wie auxmoney können Sie als Kreditgeber selbst entscheiden, in welche Anlageprojekte Sie investieren. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anlagen breit zu streuen und Ihr Geld aufzuteilen, sodass Sie vielen Kreditnehmern jeweils relativ kleine Summen zur Verfügung stellen. So minimieren Sie das Ausfallrisiko und erhalten in der Regel deutlich höhere Zinsen als Ihnen alternativ ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto beispielsweise bei der Sparkasse bieten würde.

Weitere gute mittelfristige Anlagemöglichkeiten sind beispielsweise diverse Fonds. Hier sollte man nicht nur die klassischen Fonds in Betracht ziehen, sondern auch alternative Optionen wie Dividendenfonds oder Fonds für Schiffscontainer prüfen, ob sie in den persönliche Investment- bzw. Risikoklasse passen.

Immer einen Blick wert ist zudem die Investition in Gold als Wertanlage. Allerdings steigt der Goldkurs nicht beständig, er gibt zeitweise auch durchaus stark nach, erholt sich jedoch je nach wirtschaftlichem Klima regelmäßig. Gold ist daher eine Anlageform, die besonders dann interessant wird, wenn auch eine langfristige Geldanlage denkbar ist. Sollte der Goldpreis zum geplanten Verkaufszeitpunkt zu niedrig sein, kann man einfach warten bis er sich erholt hat, was bei einigen anderen Anlagemöglichkeiten nicht immer gegeben ist.

Alternativ dazu ist für einige wenige Anlegen eventuell Wein als Geldanlage etwas, mit dem mittelfristig mehr Geld gemacht werden könnte, als das normale Festgeldkonto.

20.000 Euro langfristig anlegen (Jahre oder Jahrzehnte)

Wie bereits erwähnt, ist Gold eine mögliche Anlageform, die 20.000 Euro langfristig anzulegen. Als langfristige Geldanlage sind aktuell auch Immobilien gut geeignet. Da man mit 20.000 Euro auf dem Immobilienmarkt als Alleininvestor jedoch nicht viel bewegen kann, bietet sich für den langfristigen Anleger meist die Investition in Immobilienfonds an.

Eine zusätzliche Option ist es, 20.000 Euro in einen thesaurierenden ETF, Fonds oder vergleichbares anzulegen. Bei thesaurierenden Fonds werden die Gewinne automatisch wieder angelegt. Das bedeutet, dass Sie bei einer Ausschüttung durch den Fonds immer mehr Fondsanteile erhalten, die sie später verkaufen können.