50000 Euro anlegen

5000 Euro anlegenAnders als noch vor ein paar Jahren ist es derzeit nicht mehr so einfach, 50.000 Euro anzulegen. Früher konnte man das Geld relativ einfach auf ein Tagesgeldkonto legen und dafür teils deutlich mehr als 4 Prozent Zinsen Jahr für Jahr bekommen. In der heutigen Zeit der Niedrigzinspolitik ist es nur noch äußerst selten möglich, einen dauerhaften Zinssatz von mindestens einem Prozent zu erhalten.

An dieser Stelle zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, 50.000 Euro sowohl kurzfristig, als auch mittel- oder langfristig anzulegen.

50.000 Euro kurzfristig anlegen (Tage bis Monate)

Ein Tagesgeldkonto ist weiterhin die einfachste Möglichkeit, 50.000 Euro kurzfristig anzulegen. Der besondere Vorteil ist, dass Sie jederzeit auf Ihr Geld zugreifen können und im Gegensatz zum Girokonto wenigstens noch minimale Zinsen, meist unter einem Prozent, bekommen. Wenn Sie zu etwas mehr Risiko bereit sind, können Sie jedoch 50.000 Euro auch sehr gut in Anteile eines Dividendenfonds investieren. Dividendenfonds investieren dabei breit gestreut und nur in Unternehmen, die regelmäßig Dividenden an ihre Anleger ausschütten. Natürlich gibt es auch bei dieser Anlageform ein gewisses Risiko, dieses ist allerdings deutlich geringer als beispielsweise bei der Investition in Aktien oder Optionsscheine. Zu bedenken sind zusätzlich jedoch auch die normalen Kursschwankungen, die solch einem Fonds obliegen.

50.000 Euro mittelfristig anlegen (Monate bis Jahre)

Obwohl es weiterhin eine Option ist, eignet sich das Tagesgeldkonto nur bedingt zur Vermögen aufbauenden mittel- oder langfristigen Geldanlage. Rentabler ist es, bei Plattformen wie auxmoney als privater Kreditgeber aufzutreten. Dort leihen Sie nicht der Bank, sondern Privatpersonen Geld, die dieses benötigen, um z.B. ein Unternehmen zu gründen oder eine größere Anschaffung zu finanzieren.

Hier wird noch einmal ausführlicher erklärt, wie es bei auxmoney funktioniert als privater Geldgeber mit höheren Zinsen Geld anlegen zu können:

Bei Seiten wie auxmoney können Sie als Kreditgeber selbst entscheiden, in welche Anlageprojekte Sie investieren. Das ermöglicht Ihnen eine breite Streuung Ihrer Anlagen und der damit verbundenen Risiken. Es ist problemlos möglich, dass Sie Ihre 50.000 Euro in Form von kleineren Summen einer Vielzahl von Kreditnehmern zur Verfügung stellen. Auf diese Weise haben Sie ein äußerst geringes Ausfallrisiko und erzielen höhere Zinsen, als Sie bei einer Bank bekommen würden.

Sie können Ihr Geld auch in Fonds investieren. Abgesehen von den klassischen Fonds bieten auch andere Fonds die Chance auf höhere Renditen. Gute Beispiele hierfür sind z.B. Dividendenfonds und Fonds für Schiffscontainer.

Ebenfalls sehr interessant ist Gold als Wertanlage. Gold gilt seit jeher als die einzig wahre Krisenwährung. Wann auch immer sich weltwirtschaftliche Turbulenzen ankündigen, ziehen sich Großanleger von dem Börsenmarkt zurück und sichern ihr Vermögen durch den Kauf von Gold. Auch wenn der Goldpreis während der letzten Jahrzehnte im Schnitt stets gestiegen ist, unterliegt er zwischenzeitlichen marktbedingten Schwankungen. Die Investition in Gold sollte demnach unter der Bedingung getätigt werden, dass die Anlage zu einer langfristigen Geldanlage werden kann.

Immer beliebter ist auch Wein als Geldanlage. Gerade die Preise besonders edler Tropfen steigen mit der Zeit um ein vielfaches ihres Ursprungswertes. Wer sich nicht lange mit den Eigenheiten des Weinhandels beschäftigen möchte, kann auch in einen Weinfonds investieren, sollte aber auch hier genügend Fachwissen bzgl. Wein mitbringen, um kein zu großes Risiko einzugehen.

50.000 Euro langfristig anlegen (Jahre bis Jahrzehnte)

Ihre 50.000 Euro können Sie auch gewinnbringend in Immobilien anlegen. Wenn es nicht für den Erwerb eigener Immobilien reicht, könnten Sie natürlich auch mit der Investition in Immobilienfonds gute Renditen erzielen.

Eine weitere gute Anlagemöglichkeit für 50.000 Euro sind thesaurierende ETF, Fonds und vergleichbare Finanzprodukte. Bei Thesaurierenden Fonds werden erwirtschaftete Gewinne direkt wieder angelegt. Auf diese Weise erhalten Sie nach und nach immer mehr Anteile des Fonds, welche Sie später wieder verkaufen können.