Steuererklärung machen – es wird Zeit

EntwicklungEs ist mal wieder soweit und das Jahr ist fast wieder rum – also das Jahr nach der letzten Steuererklärung. Auch in 2013 sind viele von uns wieder einmal nicht davon befreit, eine Steuererklärung zu machen für 2012. Am 31.05.2013 endet standesgemäß die Frist zur Abgabe der Steuererklärung was Privathaushalte angeht.

Wer jetzt merkt, dass er für die Steuererklärung 2012 noch gar nicht alles zusammen hat bzw. noch ein paar Tage mehr braucht, sollte beim zuständigen Finanzamt eine entsprechende Fristverlängerung beantragen. Ein entsprechendes Formular zur Fristverlängerung gibt es hier. Erledigen kann man die Steuererklärung ja heute bereits bequem per Steuersoftware (u.a. Elster oder z.B. Steuersparerklärung). Je nach eigener Vorbildung und Umfang der Einkommensarten, Nachweisen etc. kann es also zwischen ein paar Stunden bis zu Tagen und Woche dauern, seine Steuererklärung zu erstellen und einzureichen.

Anders sieht es natürlich aus, wenn man sich von einem Lohnsteuerverein oder einem Steuerberaten vertreten lässt. Hier hat man bis zum 31.12.2013 Zeit, die entsprechenden Unterlagen einzureichen. Gegenüber der längeren Fristen haben die entsprechenden Berater natürlich auch den Vorteil, dass sie sehr mit der Materie vertraut sind. Dies ist gerade nüztlich und macht sich oft bezahlt, wenn es über die normale Einkommenssteuererklärung von einem Singlehaushalt hinaus geht.

Wer mehr Informationen sucht z.B. auch zur papierlosen Abgabe der Steuerunterlagen oder zum Thema Einspruch zum Steuerbescheid oder einen Steuerberater in seiner Umgebung sucht, sollte sich einmal die folgenden Links ansehen:

Elster-Portal

Steuertipps.de

Steuerberater finden beim DSTV

Bildquelle: © Kurt Kleemann – Fotolia.com

Über Maximilian

Vier Jahre BWL-Studium und schon immer ein großes Interesse am Wirtschaftsleben lassen Max die ein oder andere Sichtweise und News zu aktuellen Wirtschaftsthemen verfassen.