Facebook kauft Datenbrillenhersteller Oculus VR für 2,3 Milliarden Dollar


26. März 2014

Facebook kauft Datenbrillenhersteller Oculus VR für 2,3 Milliarden DollarNach der spektakulären Übernahme von WhatsApp für 19 Milliarden Dollar hat Facebook nun weitere 2,3 Milliarden Dollar in die Hand genommen und die Virtual-Reality-Firma Oculus VR gekauft. Das Unternehmen wurde vor allem durch seine Videospiel-Datenbrille Oculus Rift bekannt. Facebook möchte die Technologie von Oculus VR nicht nur für Spiele nutzen, sondern nebenbei eine neue Form der Kommunikation erschaffen.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

Vattenfall: Energiewende ohne Subventionen und Kapazitätsmärkte


24. März 2014

Deutschlands drittgrößter Energieversorger Vattenfall stellt sich gegen die Subventionierung von Reservestrom in Kapazitätsmärkten. Anders als RWE und E.on sieht das Unternehmen vorhandene Überkapazitäten bei den herkömmlichen fossilen Kraftwerken, die die Stromversorgung bei Stromschwankungen regenerativer Energien sicherstellen sollen. Die Energiewende könnte allein durch den Ausbau der Übertragungsnetze günstig und effizient durchgeführt werden.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

Ratingagenturen drohen Russland mit Herabstufung


21. März 2014

Die westlichen Sanktionen gegen Russland zeigen erste Auswirkungen. Nach Standard & Poor’s droht nun auch die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit des Landes herabzustufen. Die wirtschaftlichen Aussichten werden nun nicht mehr als stabil, sondern negativ bewertet. Zudem haben die Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard sämtliche Zahlungstransaktionen für Kunden der russischen Bank Rossija eingestellt.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

RWE verkauft Öl- und Gasfördertochter Dea an russischen Milliardär


17. März 2014

Der deutsche Energieversorger RWE hat seine ertragreiche Öl- und Gasfördertochter Dea an die Investmentgesellschaft Letter One verkauft. Hinter dem Fonds, der für Dea 5,1 Milliarden Euro auf den Tisch legt, steht der russische Milliardär Michail Fridman. Dass der Deal ausgerechnet am Tag des Referendums auf der Krim verkündet wurde, kann noch für politischen Sprengstoff sorgen.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

Urteil im Hoeneß-Prozess wahrscheinlich noch am Donnerstag


12. März 2014

Der zweite Prozesstag des Verfahrens gegen Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung hat die Erkenntnis gebracht, dass der Präsident des FC Bayern München mindestens 27,2 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben soll. Heute werden zwei weitere Zeugen vernommen. Sollte die Anhörung heute abgeschlossen werden, soll das Urteil wie geplant am Donnerstag gefällt werden. Eine Haftstrafe für Hoeneß scheint kaum noch vermeidbar.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

Weitere Vorwürfe im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß


10. März 2014

Heute begann der Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen Uli Hoeneß vor dem Landgericht München II. Dem Präsidenten des Bundesliga-Rekordmeisters FC Bayern München wird vorgeworfen, Steuern in Höhe von 3,55 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Bisher unbekannt waren die weiteren Vorwürfe gegen Hoeneß. Ihm wird auch vorgeworfen, 5,5 Millionen Euro an Verlustvorträgen aus privaten Veräußerungsgeschäften gemacht zu haben, was seine Steuerschuld auf unrechte Weise verringerte.

>> Den ganzen Beitrag lesen…

Facebook vor Kauf des Drohnenherstellers Titan Aerospace


05. März 2014

Das Soziale Netzwerk Facebook ist weiter auf Einkaufstour. Nach der Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp, soll das Unternehmen in Kürze den Drohnenhersteller Titan Aerospace kaufen. Facebook möchte angeblich 11.000 Drohnen bauen, die ähnlich wie Satelliten funktionieren und als Einwahlstationen ins Internet dienen. Geplant ist der Einsatz vor allem in den Teilen Asiens und Afrikas, in denen über vier Milliarden Menschen immer noch keinen Internetzugang haben.

>> Den ganzen Beitrag lesen…