Wie bekommt man eine Kreditkarte?

Prepaid Kreditkarten online bestellen! Ohne SchufaWie bekommt man eine Kreditkarte – an sich eine alltägliche, normale Frage, aber dabei meist gar nicht so einfach zu beantworten. Welche Möglichkeiten gibt es denn inzwischen schnell an eine Kreditkarte zu kommen und das möglichst günstig oder sogar kostenlos?

Kreditkarte Hausbank

Der Klassiker, fast jede Hausbank bietet seinen Kunden auch eine Kreditkarte für ihr Girokonto an, die jedoch meist mit einem entsprechenden Jahrespreis verbunden ist. In der einfachsten Variante von Visa oder MasterCard Kreditkarten bei der Deutschen Bank kostet dies z.B. 30 Euro für Privatkunden.

Prepaid Kreditkarte

Von der Sparkasse oder auch Landesbank Berlin (LBB) und weiteren Banken gibt es inzwischen auch ganz einfache Prepaid-Kreditkarten, die man bequem aufladen kann mit Guthaben, wenn man beispielsweise nur eine Kreditkarten für den USA-Aufenthalt benötigt oder für gelegentliche Onlineeinkäufe. So eine Visa Prepaidkarte kostet derzeit etwa 39 Euro im Jahr. Bei der Sparkasse gibt es die MasterCard Prepaid oder Visa Prepaid für ungefähr 35 Euro.

Amazon Kreditkarte

Auch bei Amazon gibt es inzwischen Kreditkarten mit attraktiven Bonusprogrammen. Abgewickelt wird das Ganze natürlich auch über eine Partnerbank/Kreditkartenfirmen und nicht von Amazon selbst. Zwischen folgenden Kreditkarten kann man inzwischen bei Amazon wählen:

  • Amazon.de VISA Karte
  • American Express Blue Card
  • American Express Card
  • American Express Gold Card
  • American Express Platinum Card
  • American Express Business Card
  • American Express Business Gold Card
  • American Express Business Platinum Card

Motiv Kreditkarte

Und für alle, die auch auf das Äußere bei Kreditkarten achten, finden bei der Targo-Bank derzeit schöne Motiv Kreditkarten.

Kostenlose Kreditkarte


comdirect
Für sehr kostenbewusste Kunden ist natürlich die kostenlose Kreditkarte die attraktivste Lösung. Eine kostenlose Visa-Card bietet derzeit die Direktbank comdirect an in Verbindung mit einem Girokonto + Tagesgeldkonto. Wer das alles aber nicht haben möchte bzw. braucht, sollte vielleicht doch eher über eine Prepaidkarte nachdenken, denn zu viele Konto erhöhen ja auch wieder den eigenen Verwaltungs- und Kommunnikationsaufwand.