Discounter Portal KaufDa von Springer gekauft

Wie im Laufe der Woche bekannt wurde, hat die Axel Springer AG 74,9 % (für gerüchteweise 25 Millionen Euro) vom Discounter Prospekte Portal kaufda.de übernommen. Mit der Hilfe des Portals und der im Unternehmen verbleibenden Gründer soll der positive Trend der Digitalsparte von Springer weiter voran getrieben werden. Bei kaufda.de können sich Konsumenten kostenlos und ohne Registrierung aktuelle Prospekte von Discountern verschiedener Art z.B. Lebensmitteldiscounter wie Lidl ansehen und so beispielsweise Preise vergleichen oder aktuelle Öffnungszeiten von Filialen in der Nähe einsehen.

Der Markt an Discounter Portalen ist bisher noch sehr überschaubar, das Interesse daran aber scheinbar groß, da u.a. die Deutsche Post, Tengelmann und auch Otto mitgeboten haben sollen bei kaufda. Bleibt also abzuwarten, wie sich (potentielle) Konkurrenten wie Discounto, Discounter-Produkte.de, MeinProspekt oder Discountfan am Markt verhalten werden und es vielleicht zu weiteren Übernahmen kommen könnte, ähnlich wie bei der Entstehung der deutschen Social Communities (VZ-Netzwerke, wer-kennt-wen usw.)